Sparhaushalt.com - Haushalt Spartipps Haushaltstipps

...Tipps und Informationen rund um Sparen und Haushalt


powered by crawl-it
 

Rubrik: Omas beste Haushaltstipps

Omas Haushaltstipps für die richtige Ernte von Obst und Gemüse

Wenn sich Obst und Gemüse lange halten sollen, kommt es auf die richtige Lagerung an. Aber die beste Obstlagerung und Gemüselagerung kann vergeblich sein, wenn man Fehler bei der Ernte macht. Darum hier Omas Tipps für alle Gartenbesitzer und Kleingärtner mit eigenem Obst- und Gemüseanbau sowie für Hobbygärtner mit Gemüsezucht auf dem Balkon:

Ratschlag Eine gute Vorratshaltung fängt schon bei der richtigen Ernte an!
Allgemeine Tipps zur Lagerfähigkeit:

Für alle Obst- und Gemüsesorten gilt prinzipiell: sorgfältig behandeln, jeden unnötigen Schlag, Quetschungen und Druckstellen vermeiden. "Angeschlagenes" Obst und Gemüse verdirbt schneller und steckt seinen "Nachbarn" schnell an. Also z.B. Lageräpfel vorsichtig pflücken und nicht vom Baum schütteln, überflüssige Erde abstreifen nicht abklopfen usw.

Nur einwandfreies Obst und Gemüse einlagern, angeschlagene Früchte sofort weiterverarbeiten. Die Ernte bei trockenem Wetter vermindert immer die Gefahr des Faulens.

Die Lagerfähigkeit hängt unter anderem vom Erntzeitpunkt ab. Das Wachstum und die Einlagerung der Inhaltsstoffe sollten vor der Ernte abgeschlossen sein.

Weiterhin ist die Haltbarkeit sehr stark abhängig vom Klima im Vorratsraum - von der Lagertemperatur, von der relativen Luftfeuchte und der Luftzusammensetzung im Lagerraum und von der Ethylenproduktion bzw. der Ethylenverträglichkeit der eingelagerten Produkte. Ausführliche Informationen dazu haben wir für Sie unter Lagerbedingungen im Lagerraum.

Tipps für die richtige Apfelernte:
Tipps für die richtige Ernte von Möhren / Karotten:
Tipps für die richtige Ernte von Roter Bete:

Rote Bete

Für Rote Bete gilt fast das Gleiche wie für Möhren.

Tipps für die richtige Ernte von Kürbis:

Kürbis braucht Platz.

Omas Tipp: Bei Kürbis musst Du unterscheiden, ob Du ihn sofort essen oder lagern willst. Wenn Du Ihn sofort essen willst, musst Du nur abwarten bis er so groß ist, dass er Dich und die Familie satt bekommt. Dann schmeckt er zwar nicht ganz so aromatisch wie ein voll ausgereifter Kürbis, aber umbringen tust Du niemanden damit. Willst Du den Kürbis möglichst lange lagern, solltest Du folgendes beachten:

Wenn die Kürbisse reif sind, sollte man sie aber auch nicht mehr unnötig lang im Beet liegen lassen, sondern ernten. Ansonsten freuen sich die Mäuse oder die Kürbisse fangen an zu faulen.

Geheimtipp aus unserem Haushalt Geheimtipp: Zur Aussaat nur die dickkernigen Samen nicht die dünnkernigen benutzen.

Sie können den Samen ab Mitte Mai direkt in die Erde stecken. Das freut besonders die Schnecken, Vögel und Mäuse - schmeckt sehr lecker. Dadurch kann es passieren, dass sich aus dem Samen keine Kürbispflanzen entwickeln und Sie dann im Herbst keine Kürbisse haben. Besser ist es, 2 bis 3 Samen pro Pflanzloch Ende April im Topf am Fenster vorzuziehen.

Optimal ist es, die spitze Seite des Kernes nach unten zu stecken, dort wächst die Wurzel heraus. Die Saattiefe sollte 1 bis 1,5 cm betragen - Faustregel: maximal 1 bis 2 mal so tief, wie der Samen lang ist.

Ausgepflanzt wird dann nach den Eisheiligen ab ca. Mitte Mai. Von den Pflanzen, die sich aus den 2 bis 3 gesteckten Samen gebildet haben, brechen Sie die schwachen weg und lassen nur die stärkste Pflanze übrig. Besonders gut gedeihen Kürbisse auf dem Kompost.



Seitenanfang

Zurück zur Übersicht: Omas beste Haushaltstipps

Inhaltsverzeichnis  Links  Kontakt  Impressum  Disclaimer